UA-120605269-1
Modellbau Personenbahnhof Güsten
Side by Micky
Modell Pbf.Güsten Modell Pbf.Güsten Pbf.Güsten vor dem Umbau Pbf.Güsten vor dem Umbau Pbf.Güsten nach dem Umbau Pbf.Güsten nach dem Umbau zum Seitenanfang zum Seitenanfang
Im Personenbahnhof mit vier Bahnsteigen, die dem Vorbildgleisplan weitgehend nachempfunden ist, zweigt die zweigleisige Kanonenbahn ab, die die Bernburger Strecke mittels eines Überfüh- rungbauwerkes überquert. Die Strecke nach Bernburg führt weiter zum Schattenbahnhof. Die Bahnsteige sind aus ,,Spörle- Gipsformen,, entstanden. Die Bahnsteigstützen aus Messingpro- filen tragen die Dachkonstruktion aus Plasteprofilen und Sperrholz. Die Bahnsteigbeleuchtung besteht aus LED-Leuchtbändern. Die Trep- penaufgänge, Aufsichtsgebäude und Beschilderungen auf den Bahnsteigen sind anhand von Fotos nachgebaut worden. Im Bahn- hof überquert die Fernverkehrsstraße 185 die Gleise, die mit einer funktionsfähigen Doppel- schranke gesichert ist. Die in Richtung Aschersleben stehende Häuserzeile ist ohne konkretes Vorbild im Zustand der 80-Jahre nachempfunden worden. Da die Straße vorher gebaut wurde                                                                                             hatte ich das Problem die Häuser so zu-                                                                                             sammenzustellen, das die Baulänge der                                                                                             Häuser dem Straßenverlauf folgten. Es                                                                                             wurden vorzugsweise Häuser der Marke                                                                                             Auhagen und Kibri verwendet.                                                                                             Eine Herausforderung war das Eckhaus                                                                                             am Bahnübergang, welches von einem                                                                                             Winkel von 130° auf 90° gebracht wer-                                                                                             den mußte. Da die Häuser von Auhagen                                                                                             teilweise vierstöckig waren, mußten sie um ein Stockwerk gekürzt werden, um ein einheitliches Straßenbild zu bekommen. Alle Häuser sind mit Farbpuder von ,,Noch,, gealtert und mit den DDR-typischen Antennen versehen worden. Im Bahnhof ist das Standardgleissystem von Tillig verbaut worden. Alle Weichen besitzen Weichenlaternen und Antriebsatrappen mit Seilzugabdeckungen. Eine Herzstückpolarisation sorgt für einen sicheren Anlagenbetrieb. Für sicheren Gleisübergang sorgen Bohlenwege am Bahnsteig.                                                                                                                                                                                       
die Bahnsteige im Rohbau die Bahnsteige im Rohbau die Strecke von und nach Bernburg Weichenstraße Richtung Bernburg Häuserzeile der Ascherslebener Straße Häuserzeile der Ascherslebener Straße Häuserzeile der Ascherslebener Straße Häuserzeile der Ascherslebener Straße Ausfahrt Richtung Aschersleben Weichenstraße Richtung Bernburg Verbingungskurve Güter-Personenbahnhof Weichenstraße Richtung Bernburg Weichenstraße Richtung Bernburg
Das Empfangsgebäude des Personenbahnhofes ist erst im September 2017 fertiggestellt worden. Es ist nach Maßskizzen und vielen Fotos maßstabsgetreu nachgebaut worden. Da ich in der Mit- ropagaststätte Stammgast war, war eine Inneneinrichtung für mich Pflicht. Das Grundgerüst des Empfanggebäudes besteht aus 10mm Holzleisten, die mit gelben Strukturplatten von Auhagen beklebt wurden. Die roten Mauerstrukturen wurden mühevoll mit einem feinen Edding nachge- zeichnet. Das Dach besteht aus Holzleisten und 1,5mm Sperrholz, das mit dunkler Straßenfarbe bemalt wurde. Die Ziegeldachkonstruktion ist mit den Schornsteinen ebenfalls originalgetreu nachgebaut worden. Das Empfangsgebäude wurde auch mit Noch-Farben gealtert.
Rohbau Empangsgebäude am 08.01.2017 Rohbau Empangsgebäude am 12.01.2017 Rohbau Empangsgebäude am 14.01.2017 Rohbau Empangsgebäude am 16.01.2017 Inneneinrichtung der Mitropa- Gaststätte Rohbau Empangsgebäude am 27.02.2017 Rohbau Empangsgebäude am 07.03.2017 Rohbau Empangsgebäude am 14.04.2017 Rohbau Empangsgebäude am 18.04.2017 Rohbau Empangsgebäude am 25.04.2017 Rohbau Empangsgebäude am 27.09.2017 Rohbau Empangsgebäude am 27.09.2017 Rohbau Empangsgebäude am 30.09.2017 Rohbau Empangsgebäude am 17.11.2017 die Bahnsteige im Rohbau Gästebuch Gästebuch